Love Scam - Liebesbetrug im Internet

Love Scam – Liebesbetrug im Internet

Es beginnt meistens mit einer harmlosen Botschaft auf Facebook, Instagram, Messenger, einer Partnerbörse oder Dating-App. Du bist vielleicht gar nicht auf der Suche nach Liebe, aber die Nachricht macht dich neugierig – und schon hat der Love Scammer seinen Fuß in deiner Tür.
Wir erläutern in unserem Blog, wie du Love Scam – Liebesbetrug im Internet – erkennst, wer hinter dieser Gaunerei steckt, wie Liebesbetrüger vorgehen, wie du dich schützen kannst und was man als Opfer tun sollte.

Insbesondere BestAger, Menschen im Alter von 50 Jahren und darüber, sind einem erhöhten Risiko ausgesetzt, Opfer dieser hinterhältigen Praktiken zu werden.
Love Scams verursachen nicht nur finanzielle Verluste, sondern können auch langanhaltende emotionale Auswirkungen auf die Opfer haben.

online dating

INHALTSVERZEICHNIS

Was genau ist ein Love Scam?

In unserer digitalen Welt haben sich zwischenmenschliche Beziehungen in vielerlei Hinsicht verändert. Social Media und Online-Dating-Plattformen ermöglichen es Menschen, virtuell Kontakte und emotionale Bindungen aufzubauen. Besonders in Zeiten wie Corona, als unsere Bewegungsfreiheit stark eingeschränkt war, ein durchaus positiver Ansatz, um Einsamkeit zu verringern.

Diese Entwicklung hat aber auch ihre dunkle Seite: das Love Scamming oder Romance Scamming.

Darunter versteht man eine Telefon- oder Internet Masche, bei der Kriminelle mit Fake Profilen gezielt die Sehnsucht nach menschlicher Nähe ausnutzen um ihre Opfer letztendlich finanziell zu schädigen. Diese Betrüger geben sich als potenzielle Partner aus und investieren viel Zeit, um emotionale Bindungen zu schaffen. Sobald das Vertrauen des Opfers gewonnen ist, nutzen sie dramatische Geschichten über Notfälle, Krankheiten oder finanzielle Schwierigkeiten, um Geld, Wertgegenstände oder Gutscheine zu fordern.

Love Scam ist der moderne, digitale Heiratsschwindel.

fake
Paar glücklich

Wie gehen Love Scammer vor?

Liebesbetrüger agieren sehr geschickt, skrupellos und manipulativ – sie nutzen die menschliche Sehnsucht nach Zuneigung. Die Täter investieren Zeit in täuschend echte Gespräche, tauschen Nachrichten und Bilder aus und schaffen so eine Atmosphäre von Emotionalität und Vertrauen.
Sobald die Bindung stark genug ist, erfolgen die finanziellen Forderungen.

Und so läuft der Betrugsprozess ab:

  1. Kontakt herstellen: der Betrüger sucht online nach potenziellen Opfern, oft auf Dating-Websites, sozialen Medien, Chatrooms oder sogar in Online-Spielen. Er oder sie erstellt gefälschte Profile mit attraktiven Fotos und persönlichen Informationen, um glaubwürdig zu wirken.

  2. Beziehungsaufbau: der Betrüger investiert Zeit und Mühe, um eine scheinbar tiefe emotionale Bindung zum Opfer aufzubauen. Sie setzen auf scheinbar echtes Interesse, charmante und schmeichelhafte Nachrichten, um das Opfer zu beeindrucken und sein Vertrauen zu gewinnen. Meist verwenden sie auch gestohlene Bilder und Identitäten, um authentisch zu wirken.

  3. Emotionale Manipulation: Sobald eine emotionale Verbindung besteht, beginnt der Betrüger, intensive Gefühle wie Liebe, Zuneigung und Vertrauen zu betonen. Sie hören aufmerksam zu, bieten Unterstützung und teilen vermeintlich persönliche Geschichten, um eine tiefere Verbindung herzustellen.

  4. Eskalation der Beziehung: Der Betrüger kann vorschlagen, die Kommunikation außerhalb der Plattform zu führen, um eine intimere Beziehung aufzubauen. Dies könnte das Wechseln zu E-Mail, Textnachrichten oder sogar Telefonanrufen beinhalten.

  5. Notlage oder Krise: Zu einem bestimmten Zeitpunkt erfindet der Love Scammer oft komplexe Geschichten über Notlagen, finanzielle Schwierigkeiten, Krankheiten oder familiäre Probleme. Diese Geschichten sind darauf ausgerichtet, das Mitleid und die Großzügigkeit der Opfer zu wecken.

  6. Finanzielle Forderungen: Sobald das Opfer emotional stark involviert ist, bittet der Betrüger um finanzielle Unterstützung, um angebliche Notfälle zu bewältigen. In der Regel wird um Geld gebeten, angeblich zur Soforthilfe. Es kommt auch vor, dass der Love Scammer „Insider-Finanztipps“ gibt und auf eine „neue“ Investment-Plattform verweist. Dabei handelt es sich um Krypo-Lovescam.

  7. Kein persönliches Treffen: der Betrüger wird Ausreden finden, um ein persönliches Treffen zu vermeiden. Dies geschieht, um die Täuschung aufrechtzuerhalten, das Opfer daran zu hindern, die Wahrheit zu entdecken. Auch wenn das Opfer gezahlt hat, kommt es zu keinem Treffen, Scammer versuchen häufig, ihr Opfer zu weiteren Zahlungen zu überreden und denken sich immer neue, plausible Gründe aus. Erst wenn das Opfer nicht mehr zahlen will (oder kann), endet der Kontakt, und die Internetprofile des Scammers verschwinden.
Romance Scamming

Wer steckt hinter Romance Scamming?

Hinter den Romance Scams stehen in der Regel organisierte kriminelle Gruppen oder Einzeltäter, häufig Betrüger aus Ländern mit geringer Strafverfolgung. Sie sitzen in Internet Cafes, sind zum allergrößten Teil Männer (egal ob sie als männliches oder weibliches Profil auftreten) und arbeiten mit zahlreichen falschen Identitäten (Fake Profilen).

Sie geben sich aus als Ärzte, Unternehmer, Piloten oder Angehörige der US-Army, die zugesandten Bilder sind gestohlen, die Identität frei erfunden oder gestohlen. Die künstliche Intelligenz (KI) ist ihnen dabei sicher hilfreich. Die Täter sind in der Kunst der Manipulation geschult und nutzen gezielte psychologische Taktiken, um ihre Opfer zu überzeugen.

Hier sind einige Details darüber, wer hinter Love Scamming steckt und woher diese Betrüger kommen können:

  1. Organisierte Gruppen spezialisiert auf Internetbetrug. Sie können aus verschiedenen Ländern stammen und ein komplexes Netzwerk von Betrügern, Informationsaustausch und Ressourcen aufbauen.

  2. Einzeltäter: Es gibt auch einzelne Betrüger, die aus persönlichen finanziellen Gründen oder aus krimineller Absicht handeln.

  3. Niedrige Strafverfolgungschancen: Love Scammer agieren oft aus Ländern mit geringer Strafverfolgung oder begrenzter internationaler Zusammenarbeit. Dies erschwert die Identifizierung und rechtliche Verfolgung.

  4. Identitätsdiebstahl: Liebesbetrüger stehlen die Identitäten realer Personen, um ihre Authentizität zu erhöhen. Wie du das überprüfen kannst, erfährst du etwas später.

  5. Globalität: Dank des Internets können Love Scammer Opfer weltweit erreichen. Sie können Menschen in verschiedenen Ländern und Kulturen ansprechen, was ihre potenzielle Opferbasis erheblich erweitert.

  6. Kulturelle Kenntnisse: Oft nutzen Love Scammer kulturelle Kenntnisse, um ihre Täuschungen glaubwürdiger zu gestalten. Sie könnten sich als Personen ausgeben, die aus demselben kulturellen Hintergrund wie das Opfer stammen, um Vertrauen aufzubauen.

  7. Technisches Wissen: Einige Love Scammer verfügen über technisches Wissen, Fortschritte in der Technologie (KI, Chat GPT etc.) haben es Love Scammern erleichtert, gefälschte Profile zu erstellen, gefälschte Nachrichten zu senden und Anrufe zu tätigen, um ihre Opfer zu manipulieren.

  8. Wirtschaftliche Gründe: Love Scammer sind darauf aus, finanzielle Gewinne zu erzielen. Sie können Geld durch gefälschte Notlagen, Krankheiten oder andere Geschichten erbetteln oder sogar betrügerische Investitionsmöglichkeiten vorschlagen.

  9. Anonymität: Die Anonymität des Internets ermöglicht es Romance Scammern, sich hinter gefälschten Identitäten zu verstecken – sie sind so schwer zu identifizieren.

Love Scammer können aus verschiedenen Teilen der Welt stammen, es gibt jedoch einige Länder, die in der Vergangenheit häufiger damit in Verbindung gebracht wurden:

Nigeria ist bekannt für seine Beteiligung an verschiedenen Arten von Online-Betrug, einschließlich Love Scams. Die Betrüger aus Nigeria werden oft als „Nigerianische Prinzen“ bezeichnet und haben im Laufe der Jahre eine traurige Berühmtheit erlangt. Weitere „aktive“ Länder sind Ghana, Russland, die Philippinen und Westafrika.

Männlicher Scammer

Typische männliche Scammer-Profile, durch eine Online-Partnerplattform erhoben, enthalten häufig folgende Informationen:

  • Alter: zwischen 30 bis 55 Jahren
  • Nationalität: sehr häufig Anglo-Amerikanisch
  • Sprache: häufig englisch
  • Beruf: Army, Ingenieur, Arzt, Pilot
  • Familienstand oft verwitwet/geschieden, durchaus mit Kind
  • Suchprofil: Frauen zwischen 35 und 70 Jahren

Weiblicher Scammer

Typische männliche Scammer-Profile, durch eine Online-Partnerplattform erhoben, enthalten häufig folgende Informationen:

  • Alter: zwischen 25 bis 40 Jahren
  • Nationalität: häufig US-Amerikanerin, Britin, Osteuropäerin
  • Beruf: Krankenschwester, Lehrerin, Model…
  • Familienstand: meist unverheiratet
  • Suchprofil: Mann zwischen 35 und 65 Jahren
  • oftmals Bekenntnis zu einer Religion
Schutz vor Love Scam

Wie kann ich mich vor Love Scamming schützen?

Das Erkennen und Vorbeugen von Liebesbetrügern erfordert Wachsamkeit, gesunden Menschenverstand und einige Schutzmaßnahmen. Hier sind detaillierte Schritte, wie man sich schützen kann:

  1. Gesunde Skepsis: Sei vorsichtig gegenüber unbekannten Personen, die unaufgefordert online Kontakt zu dir aufnehmen und recht schnell eine emotionale Bindung aufbauen wollen. Liebe, die zu schnell und zu intensiv kommt, sollte als potenziell verdächtig betrachtet werden.

  2. Niemals persönliche Daten weitergeben wie Anschrift, Arbeitgeber, Geburtsdatum, Kontodaten usw.

  3. Bei online Dating-Plattformen achte darauf, dass Nutzer ihre Identität verifizieren müssen. Das verringert die Chance, auf Fake-Profile hereinzufallen.

  4. Bestehe auf ein persönliches Treffen in sicherem Umfeld – einem öffentliches Platz, im Kaffee. Findet die Person immer wieder Ausreden, kannst du davon ausgehen, dass es sich um Betrug handelt.

  5. Nein zu finanzieller Unterstützung: Gib niemals Geld oder finanzielle Informationen an jemanden weiter, den du online getroffen hast. Ein Love Scammer fragt früher oder später nach Geld. Ziehe eine klare Grenze und lass dich nicht überreden, so herzzerreißend manche Geschichten auch sind über Krankheit, finanzielle oder familiäre Notlagen.

  6. Kommunikationsplattformen: Halte die Kommunikation unbedingt auf der Plattform, auf der du die Person kennengelernt hast. Betrüger versuchen oft, auf private E-Mails oder Messenger-Dienste zu wechseln, um Spuren zu verwischen.

  7. Vertraue deinem Instinkt: Höre auf dein Bauchgefühl. Wenn dir etwas merkwürdig oder unecht vorkommt, nimm es ernst, vermutlich ist es so. Bleib rational, versuche die Emotionen zu relativieren.

  8. Überprüfe die Person: Wenn du einen Verdacht hast, überprüfe den Namen der Person im Internet (gib den Namen ein plus Fake/Scam), schau dir das Social Media Profil an (wie lange existiert es, wie viele Follower/Freunde hat es, auffällig ist, wenn es nur Frauen oder Männer sind. Wenn es wenig bis gar keine Spuren ihrer Existenz im Internet gibt, könnte es sich um einen gefälschten Account handeln Nutze die umgekehrte Bildersuche, zB bei: Saferinternet oder Google
     
  9. Warnzeichen beachten: Achte auf Warnzeichen wie schlechte Grammatik und Rechtschreibung in Nachrichten, widersprüchliche Geschichten, unrealistische Versprechungen und eine allgemeine Flucht vor persönlichen Fragen. Sehr oft kommunizieren die Betrüger auch in gutem Englisch.

  10. Keine persönlichen Fotos oder Videos senden: sie könnten missbraucht werden.

  11. Sprich mit Freunden oder deiner Familie. Außenstehende haben oft einen klareren Blick.

  1. Vertraue nicht zu schnell: Vertrauen sollte langsam aufgebaut werden. Lass dich nicht von emotionalen Enthüllungen oder schmeichelhaften Worten verleiten.
Love Scam

Wer sind die typischen Opfer von Liebesbetrug?

Die Opfer von Love Scamming sind oft Menschen, die auf der Suche nach menschlicher Zuneigung, Liebe und emotionaler Verbindung sind. Genau darauf zielen Täter ab, um ihre Opfer zu täuschen und auszunutzen.

Dazu zählen ältere und einsame Menschen (verwitwet, geschieden), gutgläubige oder unsichere Menschen, Personen mit begrenzter Online-Erfahrung, Menschen in Fernbeziehungen oder schwierigen Lebenssituationen.

Paradoxerweise könnten Personen, die finanziell stabil sind, anfälliger sein, da sie eher bereit sein könnten, finanzielle Unterstützung anzubieten, um angeblichen Notlagen zu helfen.

Es ist wichtig zu wissen, dass Love Scammer gezielt nach diesen Verwundbarkeiten suchen. Es kann Menschen aus allen Altersgruppen und Hintergründen treffen. Die Täuschung durch Love Scamming kann jedoch für jeden emotional, finanziell und psychologisch verheerend sein. Es ist ratsam, wachsam zu sein und sich der Risiken bewusst zu sein, wenn man online Beziehungen aufbaut.

Ein typisches Beispiel von Love Scamming

Elisabeth, 63 Jahre, die alleine lebt, entdeckt eine Dating-Website für Menschen ihres Alters. Dort kontaktiert sie ein charmanter Mann namens Michael, er gibt sich als Anwalt im Ruhestand aus.

Gemeinsamkeit: Michael und Elisabeth teilen scheinbar viele Gemeinsamkeiten, darunter Hobbys, Lebensansichten und Interessen. Sie entwickeln eine intensive Online-Kommunikation.

Emotionale Bindung: Michael nutzt einfühlsame, schmeichelnde Worte, um Elisabeth zu zeigen, wie besonders sie ist. Er spricht darüber, wie sehr er sich nach einer liebevollen Beziehung im Ruhestand sehnt und wie glücklich er sich schätzt, sie gefunden zu haben. Michael lässt sich Zeit, um Elisabeths vertrauen zu ihm zu festigen. Er schickt ihr Geschenke, gestohlene Fotos von sich und seinem Haus, seinen Reisen, betont sein gut situiertes Leben.

Notlage: Eines Tages erzählt Michael von einem vermeintlichen Liquiditätsengpass, das sein Vermögen gefährdet. Er betont, wie sehr er sich auf eine gemeinsame Zukunft mit Elisabeth freut, sobald das Problem gelöst ist.

Bitte um finanzielle Hilfe: Michael bittet Elisabeth um finanzielle Unterstützung, um sein angebliches Finanzproblem zu bewältigen. Er verspricht, das Geld natürlich sofort zurückzuzahlen, sobald die Angelegenheit geklärt ist.

Besorgnis und Unterstützung: Elisabeth, die tief in die Beziehung eingetaucht und um Michael und ihre gemeinsame Zukunft besorgt ist, überweist das geforderte Geld, um ihm zu helfen. Michael bedankt sich überschwänglich und verspricht schnelle Rückzahlung.

Verschwinden des Betrügers: Nachdem das Geld überwiesen wurde, bricht der Kontakt zu Michael plötzlich ab. Elisabeth erkennt, dass sie einem Love Scammer vertraut hat und finanzielle ausgenutzt wurde.

Love

Was man als Opfer von Love Scamming tun sollte

Hoffentlich passiert es nie, aber solltest du Opfer von Romance Scamming geworden sein, ist es wichtig, umgehend Maßnahmen zu ergreifen, um den Schaden zu begrenzen und Unterstützung zu erhalten. Hier sind die Schritte, die du unternehmen kannst:

  1. Beende den Kontakt mit dem Betrüger – Lösche sofort seine Kontakte und blockiere sie auf allen Plattformen.

  2. Sammle Beweise: Sichere alle Nachrichten, E-Mails, Fotos oder andere Informationen, die du von der Betrügerin oder dem Betrüger erhalten hast. Diese könnten bei späteren rechtlichen Schritten nützlich sein.

  3. Melde den Betrug: Melde den Vorfall der Plattform, auf der du die Person getroffen hast, sei es eine Dating-Website, eine soziale Medienplattform oder eine andere Website. Dies hilft, andere Nutzer vor ähnlichen Betrügern zu schützen.

  4. Informiere deine Bank: Wenn du Geld überwiesen hast, informiere umgehend deine Bank über den Betrug. Sie können möglicherweise die Überweisung zu stoppen oder den Betrag zurückzufordern.

  5. Erstatte Anzeige: bei den örtlichen Strafverfolgungsbehörden. Beweise und Informationen können bei Ermittlungen hilfreich sein.

  6. Sprich mit deinem sozialen Umfeld: Teile den Vorfall mit Freunden, Familienmitgliedern oder engen Vertrauten. Sie können emotionalen Beistand leisten und dir helfen.

  7. Suche professionelle Hilfe: möglicherweise brauchst du professionelle Unterstützung um mit den emotionalen Folgen des Betrugs umzugehen.

  8. Schütze deine Identität: Love Scammer könnten versuchen, deine persönlichen Informationen zu missbrauchen. Ändere deine Passwörter, überprüfe deine Konten auf ungewöhnliche Aktivitäten und achte auf Identitätsdiebstahl.

  9. Teile deine Geschichte um andere zu warnen und aufzuklären. Love Scammer nutzen oft ähnliche Taktiken, also kann deine Erfahrung dazu beitragen, andere vor ähnlichen Betrügern zu schützen.

Es ist wichtig zu verstehen, dass du nicht alleine bist und Unterstützung erhalten kannst. Je früher du handelst und die nötigen Schritte unternimmst, desto besser kannst du den Schaden begrenzen und möglicherweise andere vor ähnlichen Erfahrungen bewahren.

Fazit

Beim Love-Scamming gaukeln Betrüger anderen Menschen vor, sie zu lieben. Letztendlich geht es ihnen aber nur ums Geld.

In Amerika ist der Betrug seit langem virulent, aber auch in Deutschland und Österreich sind Love Scammer zunehmend aktiv. Daten über Opferzahlen und finanzielle Schäden liegen nicht vor, es wird von einer hohen Dunkelziffer ausgegangen, da viele Betroffene aus Scham schweigen.Es ist wichtig, sich über Taktiken und Methoden der Betrüger zu informieren und aufmerksam zu bleiben, um sich vor Love Scams zu schützen.

  • Niemals persönliche Daten, Anschrift, Bankkonten etc. preisgeben!
  • Niemals an Internetfreunde Geld überweisen!
  • Bei Verdacht die Person überprüfen, zB auf Google
  • Bestätigt sich der Verdacht sichere Bilder, Emails, Chats und zur Polizei gehen
  • Am besten neue Profile, Emailadresse und Telefonnummer zulegen

Online Betrug ganz generell ist ein aktuelles und zunehmend verbreitetes Problem. Willst du dich zu Fake-Shops, Phishing oder Datenklau schlau machen, lies unsern Blog „Online-Betrug erkennen, umgehen, richtig reagieren“.

Und hier findest du laufend aktuelle Meldungen zu online Gaunereien von Watchlist:
▶︎ Watchlist 25.8.23
▶︎ Watchlist 12.9.23

Love Scam
Romance Scam
Mag. Ulrike Ischler
Letzte Artikel von Mag. Ulrike Ischler (Alle anzeigen)

Kategorien

Archiv

Unternehmen vorgestellt

News Clippings

Die Hitzewelle rollt an: 50% der Österreicher:innen fühlen sich von hohen Temperaturen stark beeinträchtigt

OTS, Allianz Elementar Versicherung, 20.6.2024 – Der Klimawandel bringt deutlich höhere Temperaturen mit sich, weit über 30 Grad Hitze ist nicht mehr ungewöhnlich. Auch in diesem Jahr werden wieder Hitzerekorde erwartet, die unsere Gesundheit beeinträchtigen. Lies mehr über die häufigsten körperlichen (und psychischen) Beschwerden im Beitrag. https://bit.ly/3xoHsDt

Willst du auch wissen, wie du dich auf Tropentage und -nächte vorbereiten kannst, wie du dich schützt und was bei Überhitzung zu tun ist, dann lies unseren ausführlichen Wir BestAger Blogbeitrag dazu:
https://wir-bestager.jetzt/was-tun-bei-hitze/

Mag. Ulrike Ischler
Letzte Artikel von Mag. Ulrike Ischler (Alle anzeigen)

Beitrag Teilen

JETZT anmelden

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine spannenden News und hochwertige Angebote, ganz speziell ausgesucht für uns aktive BestAger.