Ist lebenslange Fitness möglich?

Ist lebenslange Fitness möglich?

JA, lebenslĂ€ngliche Fitness ist tatsĂ€chlich möglich – denn wir haben es selbst stark in der Hand, wie unser Leben im Alter aussieht.

Wir sollten uns Gedanken machen, was wir in 10 oder in 20 Jahren noch alles machen wollen. Viele Menschen nehmen ihre Fitness und Gesundheit als etwas ganz NatĂŒrliches an, als etwas, das immer da ist.

Die Kraft und unsere Fitness sind leider nicht selbstverstĂ€ndlich, geschweige denn auf einem gleichbleibenden Niveau unser ganzes Leben vorhanden! Ohne etwas dafĂŒr zu tun, baut die Kraft ab dem 30. Lebensjahr kontinuierlich ab.

Ein DurchschnittsbĂŒrger verliert bis zu seinem 70. Lebensjahr ca. 40 % an Muskelmasse. Auch reduziert sich je Lebensjahrzehnt die Kraft um ca. 8 %.

Um unser Leben selbstbestimmt bis ins hohe Alter fĂŒhren zu können, ist es so wichtig, dass wir unseren Körper immer wieder neuen Reizen aussetzen. Denn ein Abbau der Kraft, der Muskulatur findet ca. fĂŒnfmal so schnell wie ein Aufbau statt. Und im Alter nehmen diese Prozesse noch zu.

INHALTSVERZEICHNIS

Die Bedeutung von Krafttraining fĂŒr ein aktives und selbstbestimmtes Leben

FĂŒr den Körper gilt folgendes Prinzip: Was wir benutzen, bleibt erhalten, was wir nicht verwenden, wird abgebaut.

Wenn unsere Kraft, unsere Beweglichkeit und unsere StabilitĂ€t immer schlechter werden, dann spielt sich das Leben in immer kleiner werdenden Kreisen fĂŒr uns ab. Bis hin zum Schreckensszenario eines Pflegefalles bzw. nicht mehr selbstbestimmten Lebens.

Zum GlĂŒck lĂ€sst sich die Kraft von jedem Menschen, egal in welchem Alter oder körperlichen Zustand, aufbauen.
Kraft ermöglicht alles Körperliche leichter und sicherer durchzufĂŒhren. Dies ist fĂŒr ein aktives Leben mit einer hohen LebensqualitĂ€t so unglaublich wichtig.

Ein Ausdauertraining oder Beweglichkeitstraining mit minimalen TrainingswiderstĂ€nden reicht nicht fĂŒr den Erhalt, geschweige denn Aufbau der Muskulatur, eines verbesserten Gelenkschutzes, einer verbesserten Alltagsmotorik oder Knochenfestigkeitserhöhung aus!

Wissenschaftliche Studien und Beweise

Es gibt zahlreiche wissenschaftliche Studien, die belegen, dass fĂŒr die Muskulatur auch im hohen Alter enorme Trainingseffekte erzielt werden können. Eine Studie, die schon vor vielen Jahren die positiven Effekte durch Krafttraining fĂŒr alte Menschen aufzeigen konnte, möchte ich kurz erwĂ€hnen:

Studie: Frau Dr. Fiatarone fĂŒhrte ein Maximalkrafttraining der Oberschenkelmuskulatur bei einer Gruppe von ĂŒber 90-jĂ€hrigen gebrechlichen und sehr schwachen Pflegeheimbewohnern durch. (Fiatarone et. al.; High – intensity strength – training in Nonagenarians; JAMA, Vol. 263, No. 22, 1990)

Nach nur acht Wochen gab es sehr beeindruckende Ergebnisse.

Die Ergebnisse dieser Studie waren damals bahnbrechend und wurden durch viele weitere nachfolgende Studien belegt. Krafttraining bzw. ein Maximalkrafttraining hat einen sehr positiven Effekt fĂŒr die jeweilige Körperregion.

Ich möchte aber auch noch zwei andere Studien erwÀhnen, die ein ganz anderes Bild zeigen, wenn eben nicht auf die Fitness geachtet wird:

▶ Es gibt Studien in den USA, in denen knapp 28 % der ĂŒber 75-jĂ€hrigen MĂ€nner nicht mehr in der Lage sind, Gewichte von ĂŒber 4,5 kg zu heben.
▶ Eine skandinavische Studie ergab, dass ĂŒber 60 % der ca. 80-JĂ€hrigen nicht mehr die Stufenhöhe fĂŒr das Benutzen öffentlicher Verkehrsmittel bewĂ€ltigen konnten.

BAUM, K. Krafttraining bei Senioren: Hilfe zum Leben im Alter. Deutsche Zeitschrift fĂŒr Sportmedizin, 1995, 46. Jg., Nr. 4, S. 214-220.

Alter und Kraft: Warum es nie zu spÀt ist, anzufangen

Unsere Sorge/Angst vor dem Altern mag begrĂŒndet sein oder auch nicht, auf jeden Fall haben wir es stark selbst in der Hand, wie wir unser Leben fĂŒhren werden. Ob wir leistungsfĂ€hig und vital sind oder nicht.

Selbst wenn erst im höheren Alter mit einem Training begonnen wurde, beweisen auch noch ĂŒber 70- bis 80-JĂ€hrige, dass sie eine Körperkraft erreichen können, die deutlich ĂŒber der Körperkraft eines durchschnittlich sportlichen 20- bis 30-JĂ€hrigen liegt.

Der Muskel- und Kraftaufbau ist nicht altersabhÀngig. Lediglich ist das absolute Maximum nur in einem bestimmten Alter möglich.

Praxisbeispiel eines 79 JĂ€hrigen, wie fit man(n) sein kann

Ich will als Praxisbeispiel von meinem Vater berichten. Er hat beispielsweise erst mit 63 Jahren mit dem Training angefangen und ist nun mit 79 Jahren fitter als in seinen 30-gern.

Seine Kraft, Schnelligkeit und Beweglichkeit sind weit ĂŒberdurchschnittlich fĂŒr sein Alter.

Er ist so fit, dass ein Umzug, den er und ich im Oktober 2023 zusammen durchgefĂŒhrt haben, fĂŒr ihn ĂŒberhaupt kein Problem war.
8 Stunden ohne große Pause, mit einem Stockwerk hoch und runter und dem Schleppen von Möbeln und sperrigen GegenstĂ€nden waren fĂŒr ihn ĂŒberhaupt kein Problem. Er zeigt mir immer wieder eindrucksvoll, was im Alter alles möglich ist.

Fazit

Zusammenfassend kann ich sagen: es ist nicht das Altern, das die Ursache fĂŒr eine reduzierte LeistungsfĂ€higkeit und Fitness ist, sondern die verringerte Bewegung und Belastung, denen der Mensch ausgesetzt ist!

Wir haben es selbst stark in der Hand, wie unser Leben aussehen soll.

Wie willst Du also Dein Leben im Alter leben?

Lebenslange Fitness ist möglich und ist (D)eine bewusste Entscheidung!

Bei mehr Interesse findest Du auch weitere Informationen auf meiner Webseite: www.ingemarpohl.de

Ingemar Pohl
Letzte Artikel von Ingemar Pohl (Alle anzeigen)

Kategorien

Archiv

Unternehmen vorgestellt

News Clippings

Wir BestAger Newsletter 4/24

Auch diesen Monat haben wir eine Vielzahl spannender Inhalte zusammengestellt, die speziell auf unsere aufgeschlossenen und aktiven Leser ĂŒber 50 zugeschnitten sind.
BeitrĂ€ge zu : u.a. Tipps gegen Pollenallergie, Älterwerden, Demenz und Alzheimer, Tipps fĂŒr sicheres Autofahren in Italien, Ruhestand aktiv gestalten – aus unserer Leseecke: Der Weg in den Unruhestand und die aktuellen Warnungen vor Internet Betrug.
Neue Unternehmen unserer Community mit Angeboten stellen sich vor: von Àtherischen ÖlenÂ ĂŒber Coachingangebote, bewegtes Gehirntraining bis zu Fitnesstrainings fĂŒr MĂ€nner 55+ und Jobangeboten Ü50 – hier ist fĂŒr Jede:n etwas dabei!

Ingemar Pohl
Letzte Artikel von Ingemar Pohl (Alle anzeigen)

Beitrag Teilen

JETZT anmelden

Melden Sie sich fĂŒr unseren Newsletter an und verpassen Sie keine spannenden News und hochwertige Angebote, ganz speziell ausgesucht fĂŒr uns aktive BestAger.